3 Wochen

...dann ist landtagswahl in NRW! Natürlich wählen gehen, am besten GRÜN.

Für Unentschlossene gibt es dieses Jahr auch wieder den Wahl-O-mat.

Danke !!

Wahlergebnis Landtagswahl 2012 WK78 Zweitstimme Landtagswahl 2012 WK 78 Erststimme

Beste Bildung für NRW

Sylvia Löhrmann kam auf Einladung des Borkener Kreisverbandes der Grünen nach Bocholt und hielt einen Vortrag zum Thema: „Beste Bildung für NRW: Für eine starke Schule der Zukunft“. Dabei erläuterte sie den Weg zur Findung des Schulkonsenses in NRW, der ohne die Grünen so nie zustande gekommen wäre.

Stimme verloren?

Grün macht den Unterschied

Uns geht es um die Zukunft von NRW

Grün-Rot

...in NRW

ZZ06C3C84F

> der Koalitionsvertrag >

Kein RotRotGrün in NRW

Wir sagen...

Danke, danke, liebe VredenerInnen

...für Ihr Vertrauen! ...ein Superwahlergebnis!!

ZZ3C19E5A0

RotGrün

...eindeutig vor SchwarzGelb ;-)

_rot_gruen

Schwarz-Gelb legt die Kommunen trocken!

Die Rüttgers-Regierung hat diesem Gesetz im Bundesrat zugestimmt. Sie sieht dem Austrocknen der kommunalen Kassen tatenlos zu. Resultat: Nur noch 44 von 394 Städten und Gemeinden haben ausgeglichene Haushalte. Längst ist es in vielen Kommunen NRWs traurige Realität: Theater, Bibliotheken und Schwimmbäder werden geschlossen. Schulen und Kitas sind marode, Sportanlagen verfallen, und die Kommunen können ihre Haushaltslöcher nicht mehr stopfen.



Für die Pause: Stopp' den Raubzug durch die Kommunen

Die Kommunen brauchen unsere Hilfe. In der Pause kannst Du dem Treiben von Guido Einhalt gebieten und die Löcher des Schwimmbads stopfen, die er verursacht.













Und noch wichtiger: Setze ein deutliches Zeichen und beende die Willkür von Schwarz-Gelb in NRW. Geh' am 9. Mai wählen und sorge für starke GRÜNE im neuen Landtag von NRW.



> via nrw-gruene.de >

Wahlstand

...zur Verstärkung unseres Teams suchen wir noch engagierte Vredener und Vredenerinnen! Kommen Sie doch einfach mal am Wahlstand am Markt am Freitag, 07.05. 10, vorbei. Wir würden uns freuen!

gruenmachtmehrmoglich-2

...hopp, hopp, Atomkraft stopp

Grüne siegte in Gift-Debatte

...da muss ich der Bild-Zeitung recht geben:

Fünf Politiker – und 150 Zuschauer in der Mönchengladbacher Halle Kunstwerk. Und dem Publikum wollten die Spitzen-Politiker offenbar etwas bieten: Schrilles Gezänk, bei dem kaum jemand einen Satz zu Ende sprechen konnte. Sachliche Information wurden von Emotionen überlagert!
Dabei war die „Wahlarena 2010“ des WDR für Ministerpräsident Rüttgers, SPD-Chefin Kraft, Andreas Pinkwart (49, FDP), Sylvia Löhrmann (53, Grüne) und Wolfgang Zimmermann (60 Linke) die finale Chance, ihre Ziele vor einem großen Publikum zu erklären.
Ein BILD-Fazit: Grünen-Fraktionschefin Sylvia Löhrmann nahm SPD-Chefin Hannelore Kraft über weite Strecken souverän die Rolle der Oppositionsführerin ab. Ihre Argumente: sachlich, verständlich und authentisch. Und ehrlich! Sie hält alle Koalitions-Optionen offen – auch mit den Linken.

Sylvia Löhrmann zum TV-Duell :: Umwelt

Sylvia Löhrmann zum TV-Duell :: Bildung

AntiAtomKraftDemo in Ahaus

Mit starker grüner Beteiligung fand heute in Ahaus die große AntiAtomKraftDemo in Ahaus statt. 6000 Demonstranten, darunter sehr viele Grüne aus NRW zeigten Flagge und demonstrierten gegen die schwarz-gelbe Atompolitik. Mit dabei: Daniela Schneckenburger, Bärbel Höhn, Silvia Löhrmann, Volker Beck und Claudia Roth...

4548397438_448c17a80b

...Bilder von der Demo

Das Lügenarchiv

Auf das Interesse an guten Krimis setzen die Ortsverbände Stadtlohn und Vreden von Bündnis90/Die Grünen im Landtagswahlkampf und laden ein zur Lesung des deutschniederländischen Autorenduos Hoeps & Toes am Donnerstag den 29. April um 19:30 Uhr im Haus Hakenfort.
Das Lügenarchiv ist das zweite Buch um den Kunstrestaurator Patati und die Profilerin Spijker von Thomas Hoeps und Jac. Toes, das im grafit-Verlag erschienen ist. Das Buch rückt ein global hochbrisantes Thema in den Blick: das lukrative Geschäft mit Biokraftstoffen und seine Folgen für Umwelt und Bevölkerung in Afrika. Und natürlich geht es auch um das deutsch-niederländische Verhältnis. Mit einem Augenzwinkern werden dabei Klischees aufgegriffen und als solche gezeigt.
Die Grünen laden alle Interessierten recht herzlich zu diesem spannenden und unterhaltsamen Krimiabend ein- der Eintritt ist frei.

Atomkraft - Nein, danke !!!


Am 24.04., zwei Tage vor dem Tschernobyl-Jahrestag und zwei Wochen vor der Landtagswahl, wollen wir bei der großen Anti-Atom-Demo in Ahaus ein starkes Zeichen für den Atomausstieg und die Energiewende setzen. Mit dabei sein werden u.a. unsere Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann und die Bundesvorsitzende Claudia Roth. Die Demo beginnt um 12:30 Uhr und führt vom Bahnhof Ahaus zum Atommüll-Zwischenlager.

Deine Stimme für GRÜN

Die große Koalition in NRW verhindern:

Am 9. Mai ist Muttertag

...und alle sind zufrieden ;-)

Schule der Zukunft

Plakat_NRW_CDU_gross

„Schule der Zukunft“ für alle Kinder
Gemeinsamer Unterricht soll zur Selbstverständlichkeit werden – das ist das Ziel GRÜNER Schulpolitik. Jedes Kind soll das Recht darauf haben, gemeinsam mit anderen Kindern lernen zu dürfen - unabhängig von seinen Fähigkeiten, seiner sozialen Herkunft und vom Geldbeutel seiner Eltern.

Weg vom vielgliedrigen Schulsystem

Das Festhalten am gegliederten Schulsystem in NRW ist nicht mehr zeitgemäß. Das bescheinigt auch eine ganze Palette teils namhafter Experten der schwarz-gelben Landesregierung. Doch diese – und dabei allen voran der Ministerpräsident – schalten die Ohren auf Durchzug und klammern ideologisch verbohrt und verblendet am alten, längst überholten System. Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit sind mit der schwarz-gelben Koalition in NRW nicht zu machen. Und das bedeutet: Wird diese Politik nicht abgelöst, werden immer mehr Kinder durch das mangelhafte Schulsystem ihrer Zukunftschancen beraubt.

Wer wie die CDU versucht, die „Schule der Zukunft“ als „Einheitsschule“ zu diffamieren, spielt rücksichtslos mit falschen Begrifflichkeiten und schürt dadurch rücksichtslos Ängste vor allem von Eltern. Alle Kinder sollen bestmöglich gefördert und für alle Kinder soll es Verbesserungen geben. Wer mit ideologisierten Begrifflichkeiten arbeitet verschweigt auch, dass Länder mit integrativen Schulsystemen in internationalen Vergleichen immer wieder besser abschneiden. Das dürfte im Übrigen auch Herrn Rüttgers nicht neu sein.

Unser heutiges System verbaut Chancen

Wir brauchen eine Schulpolitik, in deren Mittelpunkt das längere gemeinsame Lernen steht. Derzeit gibt es kein anderes Land der OECD, in dem der Schulerfolg der Kinder so stark an die soziale Herkunft gekoppelt ist. In keinem anderen Land werden Schülerinnen und Schüler so früh getrennt, nämlich nach dem 4. Schuljahr. Es ist ungerecht und unverantwortlich, dass Kinder im Alter von 10 Jahren so sortiert werden, das dadurch über ihren späteren Lebensweg entschieden wird. Das System von heute kann nicht leistungsgereicht sortieren.

Der Weg zum Ziel

Dass das längere gemeinsame Lernen bis zur 10. Klasse nicht von heute auf morgen umgesetzt werden kann, ist auch uns Grünen klar. Wir müssen aber heute mit der Realisierung anfangen. Ein erster Schritt wäre, die Grundschulzeit bis einschließlich zur sechsten Klasse zu verlängern und die Schule der Zukunft Schritt für Schritt weiterzuführen – zusammen mit den Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern und zusammen mit den Kommunen.

Bankenkrise in NRW?

Plakat_NRW_Banken_gross

...am 9.Mai ist Landtagswahl

VBE zum Thema Schule

Udo Beckmann vom Verband Bildung und Erziehung (VBE) über das Grüne NRW Landtagswahlprogramm:

Grünes aus NRW



...GRÜNES aus NRW ...der grüne blog

NRW wählt Grün

SYLVIA LÖHRMANNS PLÄNE FÜR NRW:

…ältere Artikel